Happy Lion

Startseite

„Happy Lion – for Veronika Izsó” Foundation

 Wer bin ich?

Hallo! Mein Name ist Veronika Izsó, ich bin 8 Jahre alt und ein gehbehindertes Mädchen. Meine Mutter brachte mich schon nach 6 Monaten zur Welt und bei meiner Geburt wog ich nur 940 Gramm und war 37 cm lang. Nach der Geburt hatte ich Gehirnblutungen, welche einen Teil meines Nervensystems schädigten. Nachdem mein Gehirn zuviel Gehirnflüssigkeit produzierte, musste ich schon nach 3 Monaten operiert werden und mir wurde ein Ventil eingesetzt, damit die Gehirnflüssigkeit über einen Schlauch ablaufen konnte.

Auf was bereite ich mich vor?

Auf eine ernste und grosse Operation, damit ich in meiner Bewegung nicht mehr so eingeschränkt bin und hoffentlich ohne Hilfsmittel laufen kann. Leider wird diese Operation in Ungarn nicht durchgeführt. Die meisten Erfahrungen für solch eine Operation haben die Vereinigten Staaten. Diese Operation sollte so bald wie möglich durchgeführt werden, aber dies ist davon abhängig, wie schnell meine Eltern das Geld für die Operation aufbringen können (62,500 USD, incl. Unterkunft und Flugtickets was 15 Millionen Forint ausmacht). Informationen über diese Operation findest Du unter dem Menüpunkt „Ziele”.

Warum brauche ich diese Operation?

Seit meiner Geburt bin ich gehbehindert, alleine kann ich weder stehen noch gehenUm gehen und stehen zu können, benötige ich folgende Hilfsmittel: Gelenk- und Hüftstütze, sowie eine Gehhilfe. Meine Muskeln sind sehr gespannt und ich kann sie nur schwer ausstrecken. Durch diese Unbeweglichkeit der Muskel kann ich weder aufrecht stehen, noch gehen. Aus diesem Grund sind meine Knochen und Gelenke stark geschädigt, von den Schmerzen ganz zu schweigen. Ich habe Probleme mit der Motorik, dazu gehört das Schreiben und Anziehen. Langes Sitzen ist schwer für mich und aus diesem Grund habe ich zuhause und in der Schule einen speziellen Stuhl, welcher mir bei der Haltung hilft, meine Wirbelsäule entlastet und mir hilft die Sitzposition beizubehalten.

Ich muss nachts ein Korsett tragen, damit ich meine Beine ausstrecken kann. Fast täglich habe ich eine Bewegungstherapie, damit sich meine Muskeln entspannen. Die Bewegungstherapien finden in der Schule statt, es gibt aber auch Übungen die ich zuhause mit meiner Mama und meinem Papa mache. Manchmal sind diese Übungen anstrengend und frustrierend und dann wünschte ich, ich könnte auch so spielen und mich bewegen wie die anderen Kinder.

Wie könnt Ihr mir helfen?

In erster Linie mit einer Spende, verfolge meine Fortschritte, Programme hier auf dieser Webseite.  Neben einer Spende freuen wir uns natülich über jede Art von Hilfe, zum Beispiel Werbefläche für mich, Sammeln von Flaschendeckeln, Veranstaltungen usw. Für jede Art von Ideen und Ratschlägen sind wir offen. Unsere Bankverbindung findet Sie hier

Momentan planen wir mit Freunden und Bekannten eine Kanutour von Mosomagyaróvár nach Budapest. Ihr könnt mehr darüber unter dem Menüpunkt „News” nachlesen.  Bitte, leite dies Deinen Bekannten und Freunden weiter, damit ich viel Unterstützung bekomme und baldmöglichst in ein besseres Leben starten kann!

Vielen Dank

Vera die „fröhliche Löwin”

Bitte erlaubt uns, dass wenn Ihr uns etwas spendet, wir dies auf dieser Webseite unter dem Menüpunkt „Sponsoren” notieren dürfen